Honorar - Allgemeines

Die Kosten für ein Coaching können Sie meist mit Ihrer jährlichen Lohn- oder Einkommens-steuererklärung bei Ihrem Finanzamt als Werbungskosten geltend machen. Die gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen erstatten diese Kosten jedoch nicht. Das heißt, Sie sind Selbstzahler.

 

Als Selbstzahler haben Sie folgende Vorteile:

  • Die Vorschriften der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen entfallen. Sie sparen sich die Beachtung und Erfüllung zahlreicher Formalitäten.
  • Krankenversicherungen zahlen lediglich für therapeutische Leistungen und übernehmen somit nur die Kosten für Behandlungen von sogenannten „Störungen mit Krankheitswert“. Das gilt für Sie als Selbstzahler natürlich nicht. Sie sind frei, psychologische Beratung zu beliebigen Themen in Anspruch zu nehmen. Ebenso entfällt bei einer psychologischen Beratung die Verpflichtung des Psychologen einen Behandlungsbericht zu verfassen, in dem aufgeführt wird, welche psychische Störung Sie haben.
  • Sie genießen absolute Vertraulichkeit. Ihr „Besuch beim Psychologen“ landet weder in Ihrer Kranken-versicherungs- noch in Ihrer Personalakte.
  • Sie und niemand sonst bestimmen die Dauer und Häufigkeit der Inanspruchnahme der Beratung.
  • Als Selbstzahler investieren Sie bei einer psychologischen Beratung Ihre Zeit und Ihr eigenes Geld. Dadurch sind Sie in der Regel stärker motiviert und arbeiten im Beratungsprozess intensiver mit.

 

Honorare:

Zunächst vereinbaren wir per E-Mail oder Telefon ein Erstgespräch. In diesem Gespräch können Sie dann Ihr Anliegen schildern. Außerdem können Sie als Klient und ich als Beraterin feststellen, ob – was für den Erfolg der Beratung sehr wichtig ist – die „Chemie“ zwischen uns stimmt.

Das Erstgespräch dauert ca.30 Minuten; Alle weiteren Beratungsgespräche 60 Minuten. Termine sind nach Vereinbarung tagsüber und selbstverständlich auch abends möglich.

 

Erstgespräch:                            30 Min.               kostenlos

Beratungsgespräch:                 60 Min.               nach Vereinbarung

 

Das vereinbarte Honorar versteht sich inkl. der geltenden Umsatzsteuer.

 

Ausfallhonorar:

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, mir mindestens 48 Stunden vorher Bescheid zu geben, da ich ansonsten ein Ausfallhonorar berechne.