"Frau Weide hat mir dabei geholfen, über mich hinaus zu wachsen. In diesem Prozess hat sie mir nicht immer gesagt, was ich hören wollte, aber immer das, was erforderlich war. Sie hat mich einmal mehr zum Nachdenken angeregt und seit ich bei ihr bin, kann ich selbstbewusster denken, reden und handeln. Mit Frau Weide zu sprechen, war die beste Entscheidung. Sie ist empathisch und unterstützend. Sie hilft, ohne das Gefühl zu vermitteln, dass man Hilfe benötigt. Durch Situationsanalysen habe ich gelernt, dass es deutlich andere Perspektiven gibt als die, die ich zuvor gesehen habe. Ich bin Frau Weide sehr dankbar für alles und glücklich, dass ich sie damals angerufen habe, um einen Termin für ein Erstgespräch auszumachen."

.

Mein Eindruck ist, dass sich seit Beginn meiner Selbstständigkeit vor 10 Jahren die Haltung, „zum Psychologen zu gehen“, positiv verändert hat.

Die Akzeptanz, manche Schwierigkeiten nicht alleine bewältigen zu können, sondern sich professionelle Hilfe zu suchen, hat zugenommen.

 

Aber wann ist es hilfreich, einen Psychologen aufzusuchen?

Dann, wenn Sie feststellen, dass Sie trotz Ihrer Anstrengungen keine tatsächliche,  positive Veränderung bei den Themen erreichen, die Sie immer wieder beschäftigen oder belasten.

Es gibt Themen, an denen können wir ohne Unterstützung nicht erfolgreich arbeiten.

Ist das ein Zeichen von Schwäche? Nein! Es ist vielmehr ein Zeichen von Mut, Offenheit, Vertrauen und der Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

 

Aber bei welchen Themen und Fragstellungen sind Sie bei mir richtig?

Darauf kann ich Ihnen keine klare Antwort geben. So facettenreich wir als Persönlichkeiten sind, so unterschiedlich sind auch unsere Themen.

Im Folgenden benenne ich lediglich beispielhaft einige Fragestellungen:    

 

-    Wie reduziere ich Stress und Überforderungen?

-    Wie gehe ich besser mit Konflikten um?

-    Haben meine körperlichen Symptome vielleicht doch eine psychische Ursache?

-    Wie erreiche ich meine Ziele (beruflich und/oder privat)?

-    Ist die Partnerschaft, in der ich lebe, noch gut/gesund für mich?

-    Warum fühle ich mich in einigen Situationen deutlich weniger selbstbewusst als in anderen?

-    Weshalb fällt es mir so schwer, “Nein” zu sagen?

-    Wie gelingt es mir, die Krise, in der ich mich befinde, zu meistern?

 

Oder wollen Sie sich „einfach nur“ weiterentwickeln und so Ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern?

 

 

Ich arbeite ausschließlich mit Selbstzahlern.